DOWNLOAD

Fragebogen
zur Bürgerbefragung Marktgemeinde Wilfersdorf

LINKs

Online-Befragung
zur Bürgerbefragung Marktgemeinde Wilfersdorf

www.moeve.or.at/
Verein zur Förderung nachhaltiger und multimodaler Mobilität

klima- und energiefonds
www.klimafonds.gv.at

e-connected.at

Modellregionen

mustersanierung.at

Zurück

Mikro-ÖV.System für die Marktgemeinde Wilfersdorf

Auch wenn es vorerst nur eine kühne Vision ist:

Ein gemeindeweites Kleines Öffentliches Verkehrsmittel ermöglicht die individuelle und selbstbestimmte Mobilität der Gemeindebürger -
– klimaschonend, kostengünstig und unabhängig vom eigenen Auto!

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich unsere Umwelt stark verändert. Die vorhandene Verkehrsinfrastruktur wurde immer weiter reduziert und die Einkaufsmöglichkeiten haben sich aus den Ortskernen in ferne Einkaufszentren verlagert. Um den täglichen Einkauf zu erledigen ist es für die Meisten notwendig geworden den Wohnort zu verlassen.

Als Folge dieser Entwicklung ist die persönliche Mobilität in ländlichen Gebieten in der Regel von einem verfügbaren Auto abhängig.

Die Marktgemeinde Wilfersdorf besteht aus vier Katastralgemeinden. Die kommunalen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Funktionen liegen verteilt auf das Gemeindegebiet und teilweise weit von den Wohngebieten entfernt. Für nicht motorisierte Bewohner sind diese Ziele selbstständig oft nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Darüber hinaus werden die Ortsteile der Markt-gemeinde Wilfersdorf lediglich an Werktagen über brauchbare Destinationen im Öffentlichen Busverkehr erschlossen - an den Wochenenden gibt es überhaupt nur einen „Minimalfahrplan“ mit wenigen Busverbindungen.

logo | klima- und energiefonds

Der Klima- und Energiefonds (KLIEN) wurde im Juli 2007 durch das Klima- und Energiefondsgesetz eingerichtet. Er unterstützt die Bundesregierung bei der Umsetzung einer nachhaltigen Energieversorgung, bei der Reduktion der Treibhausgas-Emissionen sowie bei der Umsetzung der Klimastrategie und hat sich zum bedeutenden Impulsgeber für die heimische Klimapolitik entwickelt.
(Quelle: www.bmlfuw.gv.at)

Aus dem Förderprogramm „Mikro-ÖV-Systeme für den Nahverkehr im ländlichen Raum“ des Klima- und Energiefonds der Österreichischen Bundesregierung wurden - auf Initiative von Andreas Hofmann aus Bullendorf – Mittel für eine entsprechende Machbarkeitsstudie bewilligt. Als Verfasser dieser Studie wurden die beiden erfahrenen Verkehrsplaner DI Alexander Fürdös und DI Herbert Seelmann beauftragt. Seit vielen Jahren unterstützt dieses Team Gemeinden, wie zB. Falkenstein oder Enzersfeld, bei der Umsetzung eines solchen Nahverkehrsmittels.

Nutzen Wir diese Chance unsere Gemeinde noch lebenswerter zu machen. ... weiter